#EAutos

mal kurz zwischendurch:

reine Elektro-Autos sind für wahrscheinlich 80 % aller Autofahrer kein Problem vom täglichen Betrieb her. Ich finde das eigentlich eine gute Sache.

Wenn man denn einen Parkplatz mit Steckdose am Haus oder an der Wohnung hat und nicht auf der Straße parken muß.

Aber: ich zum Beispiel weiß, wenn ich ich nachmittags oder Abends nach Hause komme, nicht ob ich am nächsten Tag 5 oder 500 km mit dem Auto unterwegs bin. Das wäre dann schon mal ein Problem mit der Reichweite. Und auch wenn, wie ich eben erfahren habe, Tesla Akkus in 40 Minuten von 10 % auf 80% geladen werden können (sollen, oder wie auch immer), was hilft mir das? Dann stehe ich 40 Minuten blöd in der Pampa, wenn es denn da einen Stromanschluss gibt, rum. Benzin tanken dauert 3 Minuten und ich komme weiter damit.

Dazu kommen zwei weitere Sachen:

1. der Preis. Wenn hier gerade über Tesla diskutiert wird: sicher tolle Autos, aber welcher Normalverdiener kann das bezahlen?

und 2. wie sinnvoll sind eigentlich EAutos wenn der Strom aus der Steckdose vom nächsten Braunkohle-Tagebau kommt? Oder aus dem nächsten Atomkraftwerk?

Ich bin ja immer noch der Meinung das ein kleiner, aufgeladener und verbrauchsarmer Benzinmotor für den normal sterblichen Verbraucher die bessere Lösung ist, alternativ ein Hybridauto mit Verbrennungsmotor, um unterwegs während der Fahrt die Akkus zu laden.

Spannende Zeiten. 🙂

Advertisements
#EAutos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s