heute beim Qualitäts-Gebrauchtwagen-Händler von nebenan

1.
Ein alter Renault Megane steht da seit Wochen.
Es kommt ein genau so alter Ford Focus auf den Hof gefahren, stellt sich neben den Renault, der Fahrer steigt aus und schraubt von dem Ford die Kennzeichen ab – keine roten, Export oder sonstwas, so die ganz normalen Kennzeichen – und schraubt sie an den Renault wieder dran.
Abfahrt, tschö.

2.
Ein alter Mercedes Sprinter 312, erste Generation, also so ’95-’99, 3,5t zGG., Einzelbereifung auf der Hinterachse, als Autotransporter, mit einem 3-Achs Anhänger mit geschätzt 7,5 m Ladelänge fährt auf den Hof.
Auf dem Sprinter steht ein Golf 3, damit hat der Transporter sein Gewicht schon mal komplett ausgenutzt.
Nach dem Beladen stehen auf dem Anhänger zusätzlich ein Golf 3 Kombi und ein Renault Twingo.
So ein alter Sprinter 312 hat, wenn ich mich recht erinnere, eine Anhängelast von 2 t, mit geänderter Hinterachsfeder- & Anhängerkupplung Konfiguration bis maximal 2,5 t. Ich schätze mal den Riesen-Anhänger mit den 2 Autos auf mindestens 3 -3,2 t.

Allein auf Grund der Tatsache das der Fahrer noch auf dem Hof die Radverkleidungen an der Hinterachse abgebaut hat, weil die Räder daran geschliffen haben, vermute ich mal, der war so im Ganzen zu schwer.

Und wie viele LKW Fahrer auf Autobahnen mit Überholverbot sich über diese unglaublich überladene Kombination mit wahnsinnigen 122 PS, unterwegs nach Bosnien-Herzegowina, sich jetzt freuen, möchte ich gar nicht wissen.

heute beim Qualitäts-Gebrauchtwagen-Händler von nebenan